Bestandsobjekt

Huthmacher-Haus

Revitalisierung eines ikonischen Hochhauses

Die Bayerische Hausbau revitalisiert das 1957 nach Plänen der Architekten Paul Schwebes und Hans Schoszberger errich­tete, markante Bürohochhaus am Hardenbergplatz in der Berliner City West. Das Gebäude bietet auf 15 Stockwerken eine Nutzfläche von rund 15.800 m². Die Revitalisierungs-Arbeiten umfassen den Brandschutz, die technische Gebäude­aus­rüstung sowie die Reinigung der Fassade. Es werden beispielsweise die Warmwasserlei­tun­gen und die Lastenaufzüge neu installiert sowie die Decken und Flur­wände verein­heitlicht. Zudem wird die Baye­rische Hausbau neue Böden verlegen und die Sani­täranlagen erneuern. Das Erschei­nungsbild der Fassade wird durch eine Grundreini­gung aufge­frischt. Die Fertigstellung der Maßnahmen ist für Anfang 2023 geplant. 

Während der Revitalisierung kann das Erdgeschoss des Hochhauses weiter durch Gastronomen und Einzelhändler betrieben werden. 

Ein Ort mit Geschichte

Alle Planungen und Arbeiten werden laufend mit der Unteren Denkmalschutzbehörde abgestimmt, da das Huthmacher-Haus zweifach als Denkmal gelistet ist: zum einen als „Gesamtanlage Neues Zentrum am Zoo“ und zum anderen als Bestandteil des „Ensembles Wiederaufbaugebiet rund um den Zoo“.

Die Bayerische Hausbau kann in puncto Revitalisierung auf eine jahr­zehnte­­lange Erfahrung zurück­blicken – von der in der Hauptstadt zuletzt das Groß­projekt BIKINI BERLIN, das sich in direkten Nachbarschaft zum Huthmacher-Haus befindet, profitiert hat.

Fakten und Lage

Fertigstellung

 1957

Entwurf

Paul Schwebes

Hans Schoszberger

Nutzfläche

15.800 m²

Kontakt

Bevorzugte Art der Kommunikation

Format: +49234423 Oder 0128627981
1/2 Nächster Schritt