Bestandsobjekt

Arabellahaus

Das Arabellahaus: visionär und wandelbar

1966 beginnt die Bauphase für das wohl berühmteste Gebäude im Arabellapark: das Arabellahaus. Es ist eine der ersten großen Entwicklungen des Unternehmensgründers Josef Schörghuber und mit seinem Nutzungsmix zur damaligen Zeit wegweisend.

Imponierend und multifunktional

Markante Fassade

Die ornamentale Fassadenstruktur bestimmt das markante Erscheinungsbild.

Eine Stadt in der Stadt

Das Arabellahaus ist auch heute noch das Herzstück des Arabellaparks.

Stadtbildprägend

The Westin Grand München, das Arabellahaus und die „Mae West" prägen die Silhouette des Arabellaparks.

Übernachten, tagen und entspannen

Das Sheraton München Arabellapark Hotel: Deutschlandweit einzigartig ist die Einbettung eines Hotels auf Vier-Sterne-Niveau in ein multifunktionales Boardinghouse.

Neuauflage eines Klassikers

Die unterschiedlichen Nutzungsarten (Hotel, Wohnen, Klinik, Arztpraxen, Gewerbe/Büro, Einzelhandel) sind im 75 Meter hohen und 150 Meter langen Gebäude über 23 Etagen horizontal geschichtet. Das Prinzip funktioniert bis heute.

Nach rund 50 Jahren blickt das Arabellahaus jedoch seinem funktionalen Lebensende entgegen. Die Bayerische Hausbau plant daher einen Neubau, bei dem sowohl die Scheibenform als auch der Nutzungsmix erhalten bleiben soll.

Fakten und Lage

Fertigstellung

1969

Entwurf

Toby Schmidbauer

Geschossfläche

87.000 m²

Gut zu wissen

Kommt ein Vogel geflogen – zum Richtfest landete der damalige Münchner Oberbürgermeister Hans-Jochen Vogel mit einem Hubschrauber auf dem Dach.

Downloads

Kontakt

Bevorzugte Art der Kommunikation

Format: +49234423 Oder 0128627981
1/2 Nächster Schritt