Projektentwicklung

5. Bauabschnitt Messestadt

Die Messestadt in München findet einen Abschluss

Im Münchner Osten entsteht ein neues Wohnquartier, an dessen Entwicklung die Bayerische Hausbau beteiligt ist. Seit etwa 30 Jahren ist die Fläche zwischen Kirchtrudering, dem Messepark und der Messestadt Teil der Entwicklung des Areals des ehemaligen Flughafens Riem in ein Gewerbe- und Wohnquartier; diese Entwicklung hat in den achtziger und neunziger Jahren auf den bisherigen vier Bauabschnitten eingesetzt und kommt nun, in den zwanziger Jahren, mit dem 5. Bauabschnitt (BA) der Messestadt zu einem vorläufigen Ende.

Ein attraktives Quartier

Ziel der kommenden Jahre ist es, einen Bebauungsplan für das Gelände zu erarbeiten, dem der Münchner Stadtrat zustimmen wird. Geplant ist, überwiegend Wohnbebauung auf dem Gelände zu realisieren. Im Sommer 2021 hat der Stadtrat in einem ersten Schritt einen Änderungsbeschluss zum historischen Aufstellungsbeschluss des für das Gebiet vorgesehenen Bebauungsplans gefasst und so der Verwaltung den Auftrag gegeben, in die Arbeit einzusteigen. Nächster Schritt ist nun ein städtebaulicher und landschaftsplanerischer Wettbewerb, dessen Ergebnis Grundlage für die zukünftige Struktur des Quartiers sein wird. Ein Ergebnis wird im zweiten Halbjahr 2022 erwartet. 

Die Drohnenaufnahme zeigt den mittleren Teil des Projektgebietes. Der Blick geht von Westen nach Osten über Kirchtrudering zur Messestadt.
Die Karte zeigt die Lage des 5. Bauabschnitts der Messestadt zwischen dem dörflich geprägtem Kirchtrudering und der Messestadt (rechts). Bei den Wegen im Norden des Planungsgebiets handelt es sich um den Riemer Friedhof.

Bindeglied zwischen den Stadtvierteln

Der 5. BA ist ein Areal, das sich in nord-südliche Richtung erstreckt und im Westen vom Kirchtruderinger Ortsrand, im Osten vom Riemer Park und im Süden von der Bahnlinie München-Rosenheim begrenzt wird. Im Norden des Planungsgebietes befindet sich der Friedhof Riem. Das Gebiet ist ungefähr 240.000 m² groß und wird heute überwiegend landwirtschaftlich genutzt. Etwa 74,5 Prozent der Flächen befinden sich im Besitz von sechs privaten Eigentümern, rund 25 Prozent sind städtisches Eigentum. Projektpartner sind neben der Bayerischen Hausbau weitere Projektentwickler, Privatpersonen und die Landeshauptstadt München. 

Weitere Informationen zum Projektvorhaben sowie zur umfangreichen Bürgerbeteiligung finden Sie unter www.BA5-im-Dialog.de.

Zentrale Aspekte der Quartiersentwicklung

Natur im Blick

Der zukünftige Städtebau und die Architektur müssen sich nicht an den bisherigen Bauabschnitten der Messestadt orientieren. Angestrebt wird aber eine sinnvolle Weiterentwicklung des Riemer Parks mit seinen Rad- und Wegebeziehungen, zudem soll ein attraktiver Parkeingang von Westen her geschaffen werden.

Nachhaltigkeit

„Stadt der kurzen Wege“ lautet der Leitgedanke des neuen Quartiers. Hierzu begleitend wird ein zeitgemäßes Mobilitätskonzept erarbeitet. Aspekte der Nachhaltigkeit sind von höchster Bedeutung: von der kinder- und familiengerechten Ausgestaltung des Quartiers bis zu einer nachhaltigen Bauweise, dem Mobilitätskonzept sowie einer klimaneutralen Energieversorgung.

Neuer Wohnraum

Als Maßgabe hat der Münchner Stadtrat beschlossen, etwa 2.500 Wohnungen zu realisieren. Wie viele es tatsächlich werden, dazu wird der städtebauliche und landschaftsplanerische Wettbewerb Auskunft geben. Fest steht, dass den Vorgaben der Sozialgerechten Bodennutzung folgend mindestens 40 Prozent der Flächen für geförderten Wohnraum vorgesehen sind.

Bürgerinformation und -beteiligung

Den Projektpartnern war und ist es wichtig, die Bürger intensiv und umfassend bereits in die ersten Planungsschritte mit einzubinden. Zentraler Ort der Beteilungsangebote im Sommer 2021 war die digitale Plattform www.BA5-im-Dialog.de. Begleitet wurde das Beteilungsverfahren von einer spezialisierten Agentur, eine Dokumentation zum Verfahren ist hier einzusehen. 

Die Bürger bringen sich ein

Ziel der Beteilungsangebote an die Bürger im Viertel war, über das Projektvorhaben zu informieren und im Vorfeld des städtebaulichen Wettbewerbs Anregungen und Hinweise aus der Bürgerschaft zu sammeln.

Digitale Angebote

Aufgrund der Corona-Situation mussten die urspünglich als persönliche Begegenungen geplanten Angebote zu großen Teilen in den digitalen Raum verlegt werden. Eine erste Informationsveranstaltung mit den Projektbeteiligten wurde nach dem Stadtratsbeschluss vor den Sommerferien 2021 live ins Internet übertragen.

Zahlreiche Hinweise eingegangen

Über den Sommer 2021 hinweg wurden die Bürger aufgerufen, sich über die Plattform www.BA5-im-Dialog.de zu informieren, zu diskutieren und Kommentare zu hinterlassen. Das Angebot wurde gut angenommen, zahlreiche Hinweise, die mit die Auslobung des städtebaulichen und landschaftplanerischen Wettbewerbs mit eingeflossen sind, wurden hinterlassen. Den Abschluss fand die Phase der Bürgerbeteiligung schließlich im Spätsommer 2021 mit einem Workshoptag.

Abschluss im Park

Auf der Freifläche am Kopfbau - mit Blick nach Kirchtrudering sowie in die Messestadt - hatten die Bürger insbesondere die Möglichkeit, persönlich mit den Planungsvertretern sowie Lokalpolitikern und einer Bürgerinitiative ins Gespräch zu kommen. Auch dieses Angebot wurde bei bestem Wetter sehr gut angenommen.

Fakten und Lage

Baubeginn und Fertigstellung

Noch offen

Grundstücksgröße

240.000 m²

Kontakt

Bevorzugte Art der Kommunikation

Format: +49234423 Oder 0128627981
1/2 Nächster Schritt

Ähnliche Projekte
und Objekte