Innovativer Komfort

Smart Living

Das Leben in Szene gesetzt

Die Digitalisierung hat längst auch den Weg in moderne Wohnkonzepte gefunden. Innovative Smart-Home-Technologie sorgt für ein Mehr an Wohn- und Lebensqualität in den eigenen vier Wänden.

Innovativer Komfort

Wohnen – das ist längst weit mehr als nur vier Wände. Es ist der Anspruch an einen Lebensraum, der heute begeistert und morgen wertbeständig bleibt. Nachhaltigkeit, Wohnkomfort und Sicherheit sind seit jeher klar definierte Ansprüche bei jeder Projektentwicklung der Bayerischen Hausbau – und stehen auch bei den neuesten Projekten im Fokus. In der konkreten Umsetzung bedeutet das heute auch, dass maßgeschneiderte Smart-Living-Pakete geschnürt werden, die für ein Mehr an zeitgemäßem Wohnkomfort und für ein entspanntes Leben sorgen.

Wie das genau aussieht? Durch clevere Steuerung von Licht und Raumtemperatur die perfekte Wohlfühlatmosphäre beim Kochen, Relaxen oder Fernsehen zu schaffen. Oder die Sicherheit zu haben, dass eine Verkabelung mit KNX die Wohnung selbst smart steuert, sodass die Integration und Nutzung der unterschiedlichen Systeme offline erfolgen kann – dadurch bleiben alle persönlichen Daten lokal und geschützt. Smart, aber nicht gläsern, Komfort-Plus ohne Einschränkung der persönlichen Privatsphäre.

Was außerdem möglich ist

Connected

Einfach das eigene Smart Living System über den Plattformanbieter IFTTT mit Sonos oder Hue verbinden und damit erweitern.

Informiert

Jederzeit von Unterwegs Zugriff auf zuhause haben, Licht und Fenster überprüfen oder die Rollläden steuern.

Gerüstet

Fahren Sie sorglos in den Urlaub, denn Smart Living simuliert für Sie Ihre Anwesenheit und sorgt dafür, dass "immer jemand zuhause ist".

Behütet

Ihre Wohnung passt sich Ihrem Leben an. Gestalten Sie perfekte Wohlfühlszenen oder Routinen, die zu Ihrem Leben passen.

Unsere Pakete im Überblick

Für die künftigen Bewohner unserer Immobilien bedeutet Smart Living gleichzeitig Individualität: Sie können aus verschiedenen attraktiven Smart-Living-Paketen ihr Wunschpaket wählen. Ob Lifestyle,  Komfort oder Design. Lassen Sie sich begeistern.

Lifestyle

Dimmbare Ambientebeleuchtung oder behagliche Raumtemperatur? Das lässt sich durch ein durchdachtes Szenenkonzept steuern. Ebenfalls können fassadenweise die Rollläden bedient werden – inklusive Aussperrschutz. Dank KNX-Vernetzung lässt sich die Steuerung aller Funktionen über das Gira G1 – ein zentrales Bedienpanel – ganz intuitiv und ggf. mit individueller Zeitschaltung regeln. Mehr Komfort, weniger Schalter: innovative Technik, gerade für Einsteiger und Anleger eine gute Wahl.

Komfort

Das Paket der Wahl für alle, die mehr wollen: Neben allen Funktionen des Lifestyle-Pakets besitzt das Paket Komfort einen Fernzugriff und ermöglicht neben einer automatische Lichtsteuerung für Bad und Flur, auch die Steuerung Ihres Zuhauses von überall auf der Welt. Mit einem Blick auf das zentrale Bedienpanel können Sie erkennen, ob alle Fenster geschlossen sind, und so mit einem sicheren Gefühl Ihre Wohnung verlassen. Für noch mehr Sicherheit sorgen auch die zeitgesteuerten Rollläden mit Aussperrschutz oder definierte Zentralfunktionen für wohnungsübergreifende Aktionen oder eine Anwesenheitssimulation während Ihres Urlaubes. Weiteres Plus: Für ein uneingeschränktes Multimediaerlebnis können Sonos und HUE über Webservices eingebunden werden.

Design

Nur für das Projekt Nockherberg Nord erhältlich

Dieses Paket ist für alle, die keinen Kompromiss bei Design eingehen wollen. Das Unternehmen basalte vereinigt in ihren Produkten Schönheit, Einfachheit und Leistungsstärke. Innerhalb dieser Schalterserie stehen Ihnen mehrere hochwertige Oberflächen und ein einzigartiges Schaltkonzept zur Wahl. Abgerundet wird das Angebot des Komfort-Pakets zudem mit intelligenten Lauflichtern und Bewegungsmelder.

Die wichtigsten Komponenten in der Übersicht

Die Technik macht Ihre Wohnung smart. Um Ihnen den höchst möglichen Komfort zuhause bieten zu können, stehen wir mit namhaften Partnern im ständigen Dialog. Somit garantieren wir Ihnen nicht nur die Zuverlässigkeit der Produkte sondern können Ihnen auch Flexibilität zwischen den Paketen bieten: Wählen Sie Ihren smarten Taster ganz nach belieben von Gira, MDT, Merten oder basalte. Wie auch immer Sie sich das perfekte Steuerungsmodul vorstellen - es ist bestimmt das richtige für Sie dabei.

Wohnungsstation, Gira G1

Durch sein zeitlos elegantes, geradliniges Design fügt sich die intelligente Bedienzentrale Gira G1 ästhetisch in jedes Einrichtungskonzept ein.

Homeserver, Gira X1

Systeme und Funktionen in Ihrem Smart Home miteinander vernetzen – intelligent, flexibel und immer auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt: das ist der Server Gira X1. Ein kleines Multitalent für den Schaltschrank.

Fernzugriff, Gira S1

Ein Smart Home macht Ihr Leben komfortabler und erlaubt es Ihnen die gesamte Haustechnik von unterwegs zu steuern. Der Gira S1 sorgt dabei für eine sichere, verschlüsselte Verbindung. Erhältlich ab Paket Komfort.

Starke Partner und starke Ideen

Bayerische Hausbau und cojacon

Unser Smart Living Konzept ist durchdacht und getestet. Dies verdanken wir auch der Zusammenarbeit mit unserem Partner cojacon, einem Ingenieurbüro für Smart Home Technologie. So fließt in jede einzelne Wohnung die Erfahrung zahlreicher Neubauprojekte ein und sorgt für eine intuitive und zukunftsfähige Ausstattung.

Wie Smart Living Ihren Alltag erleichtert

Sie haben die Fragen - Wir die Antworten!

Was ist KNX?

Das KNX System geht aus dem Europäischen Installations Bus (EIB) hervor, welcher im Jahr 1990 durch die Gründungsmitglieder Berker, Jung, Gira, Merten und Siemens entwickelt wurde.

„KNX“ selbst ist keine Marke oder ein spezifisches Produkt, sondern ein übergreifender, Hersteller-unabhängiger Standard.

Dieser Standard beschreibt, wie innerhalb der Elektroinstallation Sensoren und Aktoren miteinander verbunden werden können, wie diese miteinander kommunizieren müssen und wie das Kommunikationsprotokoll aufgebaut ist. Kern dieser Art von BUS-Vernetzung ist die Trennung zwischen Versorgungsleitung und Steuerungsleitung in getrennte Netze.

Für die Kommunikation wird eine Twisted-Pair Leitung, welche 30V Gleichspannung führt, parallel zur klassischen 230V Leitung gelegt. Dies ist beispielsweise vergleichbar mit der 2-Draht Technik von Türkommunikationssystemen.

Zwischen Verbraucher (Licht, Rollläden, etc.) und Versorgungsspannung wird nun ein KNX-fähiges Steuergerät zwischengeschaltet, welches Befehle von KNX-fähigen Tastern empfangen und verarbeiten kann. Die gewünschte Verknüpfung wird bei der Inbetriebnahme durch den Systemintegrator, bzw. Elektrofachbetrieb in die jeweiligen Komponenten programmiert und funktioniert anschließend autark.

Moderne Businstallationen, wie KNX, können jedoch nicht nur „schalten“. Die verwendeten Protokolle lassen prinzipiell viele verschiedene Datensätze zu, darunter zum Beispiel auch verschiedenste Sensormesswerte oder kombinierte Schaltbefehle innerhalb sogenannter „Szenen“.

Mittlerweile sind weit über 400 Hersteller der KNX Association beigetreten und verwenden den KNX Standard.

Was ist der Unterschied zwischen einer klassischen und einer digitalen Elektroinstallation?

In der klassischen Elektroinstallation wird die Stromversorgung ab dem Leistungsschutzschalter in die Räume gezogen und von dort über die Steckdosen zu den Schaltern geführt. Von diesen Mehrfach-Kombinationen gehen die jeweiligen geschalteten Leitungen ab und führen 230V zu Rollläden und Lichtauslässen. Ein Heizthermostat schaltet, je nach Ausführung, eine weitere 230V Leitung, welche zurück zum Heizkreisverteiler geführt wird und dort die Heizung schaltet.

Das bedeutet: Alle Elemente in der Wohnung sind fest verkabelt und lassen sich nur an den dafür vorgesehenen Schaltern schalten, also eine Lampe und ein Schalter sind fest verbunden.

In der BUS-Installation wird der Elektroverteiler um BUS-Aktoren ergänzt. Die Stromversorgung der Wohnungselemente erfolgt zentral aus dem Verteiler. Schaltstellen in der Wohnung sind über ein BUS-Kabel verbunden. Es kommen BUS-fähige Schalter zum Einsatz, welche frei programmierbar sind und jede beliebige Funktion ausführen können. Die Heizregelung erfolgt durch einen BUS-Thermostat. Die Kommunikation mit dem Stellantrieb im Heizkreisverteiler erfolgt über das BUS-System.

Das bedeutet: Alle Elemente in der Wohnung sind zentral verkabelt. Die Steuerung kann auf beliebige, digitale Schalter gelegt werden und auch mit Gateways über IoT Geräte gesteuert werden. Durch das BUS-System lässt sich auch das klassische Schaltersystem variieren und erweiterte Funktionen implementieren.

Was ist Homeway?

Das System "homeway" ist zwar nicht digital, aber es macht Ihre Wohnung ein ganzes Stück smarter.

Neben den klassischen Steckdosen für die Stromzufuhr finden sich durch die strukturierte Verkabelung, System „homeway“, in allen Wohn-, Schlaf-, Kinderzimmern und Fluren Mediensteckdosen, was Ihnen mit unterschiedlichen Steckmodulen den Anschluss von Telefon, Radio, TV und Daten/LAN in jedem Raum ermöglicht. Der zugehörige Medienverteiler ist als Medienfeld in die Wohnungsunterverteilung integriert. Hinsichtlich der Raumnutzung sind Ihnen damit kaum Grenzen gesetzt, wodurch Sie ein Höchstmaß an Flexibilität und Gestaltungsfreiraum genießen.

Und noch besser: "homeway" ist standardmäßig in jeder unserer Wohnungen verbaut.

 

Was bringt mir dieses Angebot?

Smart Living ist mehr als nur schicke Schalter an der Wand. Mit unserem Angebot erhalten Sie ein System, das bis in die Details durchdacht Ihren Alltag bereichern wird.

Kontaktieren Sie uns

Bevorzugte Art der Kommunikation

Format: +49234423 Oder 0128627981
1/2 Nächster Schritt