Bayerische Hausbau revitalisiert das Huthmacher-Haus am Hardenbergplatz

Die Arbeiten umfassen den Brandschutz, die technische Gebäudeausrüstung sowie die Reinigung der Fassade und beginnen im Frühjahr 2021.

Berlin, 22. Oktober 2020. Die Bayerische Hausbau wird ab Frühjahr 2021 das 1957 nach Plänen der Architekten Paul Schwebes und Hans Schoszberger errich­tete, markante Bürohochhaus revitalisieren. Das auf 15 Stockwerken rund 15.800 m² Nutz­fläche umfassende Gebäude bedarf einer Erneuerung seines Brandschutzes und der technischen Gebäudeausrüstung. Beispielsweise werden die Warmwasserlei­tun­gen und die Lastenaufzüge neu installiert, sowie die Decken und Flur­wände verein­heitlicht. Zudem wird die Baye­rische Hausbau neue Böden und Sani­täranlagen erstel­len. Auch das Erschei­nungsbild der Fassade wird durch eine Grundreini­gung aufge­frischt.

Jahrzehntelange Erfahrung

Die Zusammenarbeit mit der Newport Holding zur Zukunft des Huth­macher-Hauses hatten die beiden Partner zuvor einvernehmlich beendet. Die Newport Holding hatte Abstand von ihren Neubauplänen genommen, nachdem sie trotz eines inten­siven Dialoges mit der Verwaltung keine Genehmigung dafür er­reich­en hatte können. Der Landesdenkmalrat Berlin hatte sich vielmehr 2019 für den Erhalt des zum denkmalgeschützten Ensemble von Bikini Berlin gehörenden Hochhauses aus­ge­­sprochen. Die Bayerische Hausbau wird nun die Revitalisierung des Gebäudes vor­neh­men. Das Immobilienunternehmen kann in diesem Bereich auf eine jahr­zehnte­­lange Erfahrung zurück­blicken – von der in der Hauptstadt zuletzt das Groß­projekt Bikini Berlin profitiert hatte.

Start der Maßnahmen im Frühjahr 2021

Nach dem planmäßigen Auslaufen aller Mietverträge wird die Bayerische Hausbau im Frühjahr 2021 mit den Maßnahmen starten. Die Berliner Niederlassung der Bayerischen Hausbau, die ihren Sitz bislang im Huthmacher-Haus hat, wird Flächen im Bikini Berlin beziehen. Einzig die Flächen im Erdgeschoss des Hoch­hauses können während der Revitalisierung weiter betrieben werden. Die Fertigstellung der Maßnahmen ist für Anfang 2023 geplant.

Über die Bayerische Hausbau

Die Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG ist die Führungsgesellschaft für den Unternehmensbereich Bauen & Immobilien der Schörghuber Unternehmensgruppe. Sie ist in den Geschäftsfeldern Immobilien und Development tätig. Das Ressort Immobilien umfasst vor allem das Asset Management des wesentlich auf München konzentrierten Immobilienportfolios im Wert von rund 3,1 Mrd. EUR, während das Geschäftsfeld Development ein enormes, von der Grundstücksakquise über die Baurechtschaffung bis zur Projektierung und Realisierung von Wohnanlagen, Gewerbeimmobilien und multifunktionaler Stadtteilzentren reichendes Leistungsspektrum abbildet.

Pressekontakt:

Sabine Hagn
Pressesprecherin

+49 89 9238-467

presse@hausbau.de