Vertriebsstart Hochäcker Mitte: Grünes Wohnen in München-Perlach

Die Bayerische Hausbau startet den Vertrieb für das Bauprojekt Hochäcker Mitte im Münchner Südosten. Eingebettet in das Quartier Gartenstadt Perlach verbindet das Gebäudeensemble naturnahes Wohnen mit zentrumsnaher Lage.

Die Bauarbeiten für die Wohnanlage Hochäcker Mitte haben im März 2016 begonnen. Im ersten von zwei Bauabschnitten entsteht an der Sammy-Drechsel-Straße ein Gebäude mit 29 Wohnungen. Direkt gegenüber an der Hochäckerstraße wird im zweiten Bauabschnitt ein Wohn- und Gewerbeensemble errichtet, das neben 42 Wohneinheiten auch Nahversorgungsmöglichkeiten integriert. Die insgesamt 71 Eigentumswohnungen werden zwischen Ende 2017 und Sommer 2018 bezugsfertig sein.

„Die Hochäcker Mitte vereint auf hervorragende Weise dörfliche Beschaulichkeit mit einer urbanen Lage und richtet sich dank wohldurchdachter Grundrisse gleichermaßen an Singles, Paare und Familien, die die Innenstadt nicht missen, aber dennoch im Grünen wohnen wollen. Ein variantenreiches Freizeitangebot, ergänzt durch ruhige Rückzugsräume, komplettiert das ganzheitliche Quartierskonzept“, sagt Artur Riedl, Leiter Vertrieb der Bayerischen Hausbau.

Moderne Architektur mit konsequenter Südausrichtung
Auf einem rund 2.400 m² großen Baugrundstück an der Sammy-Drechsel-Straße wird eine Hauszeile bestehend aus einem vier- und einem sechsgeschossigen Bauteil errichtet. Die differenzierte Höhenstaffelung der Baukörper, klare Strukturen sowie große Verglasungen zu den Freitritten kennzeichnen die moderne Fassade des Gebäudes. Die 29 Drei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen weisen Größen von 89 m² bis 109 m² auf und bestechen durch offene Grundrisse, hochwertige Parkettböden mit Fußbodenheizung und helle Bäder mit bodengleichen Duschen. Raumhohe Fenster der gen Süden ausgerichteten Wohnungen lassen viel Licht in die Innenräume und geben den Blick auf eine fast ein Hektar große Grünanlage frei. Während die Erdgeschosswohnungen mit Südterrassen innerhalb eines kleinen Gartens aufwarten, bieten in den oberen Geschossen Balkone mit individuellen Größen zusätzlich Freiraum. Beide Häuser werden von jeweils einem Treppenhaus mit Aufzug erschlossen. Von hier gibt es in jedem Geschoss direkte Zugänge in zwei Wohnungen, die dritte Wohnung wird in den Obergeschossen über einen offenen Laubengang im Norden erreicht. Der Entwurf des Neubaus stammt von BKLS Architekten + Stadtplaner BDA, München, die Freiflächenplanung verantwortet Garten- und Landschaftsarchitekt Werner Franz, München.

Ganzheitliches Wohnkonzept für jeden Anspruch
Auf dem gegenüberliegenden Grundstück an der Hochäckerstraße wird ein gemischt genutztes Gebäude auf einer Fläche von 4.700 m² errichtet. Oberhalb eines zweigeschossigen Sockels erheben sich zwei dreigeschossige Baukörper, deren unterschiedliche Höhen- und Längenentwicklung den Neubau optisch auflockert. Die dazwischenliegende freie Dachfläche wird extensiv begrünt. Im Inneren entstehen 42 Wohneinheiten mit Größen von 40 m² bis 133 m², darunter fünf Maisonetten und zwei Reihenhäuser.

Das Angebot umfasst kompakte Zwei- bis Drei-Zimmer-Wohnungen, die sich – entweder als durchgesteckte Einheit oder über Eck – überwiegend zu zwei Himmelsrichtungen ausrichten. Die Wohnungen sind mit modernen Bädern, hochwertigen Marken-Einbauküchen und in den Wohnräumen mit Parkettböden und Fußbodenheizung ausgestattet. Ein offener Grundriss und bodentiefe französische Fenster sorgen für lichtdurchflutete Räume. Loggien oder Terrassen entlang der Südfassade sowie Loggien an der Ost- beziehungsweise Westfassade runden das Wohnkonzept ab.

Nach Osten ausgerichtet befinden sich separat erschlossene Maisonetten mit drei bis vier Zimmern. Neben der hochwertigen Ausstattung sorgt eine durchdachte Raumaufteilung für ein angenehmes Wohngefühl. Vorgelagerte Privatgärten mit direktem Zugang zum Spielplatz machen die Wohnungen besonders für Familien attraktiv. Im Süden schließen sich unterkellerte zweigeschossige Reihenhäuser an, die dank ineinander übergehender Räume mit großen Fenstern und einer als Galeriegeschoss ausgebildeten Zwischendecke besonders offen und großzügig wirken. Parkseitig zugeordnete Terrassen schaffen einen privaten Rückzugsraum im Grünen.

Für den Gebäudeentwurf zeichnen 03 Architekten, München, verantwortlich, die Außenanlagenplanung stammt von ver.de landschaftsarchitektur, Freising.

Integrierte Nahversorgungsmöglichkeiten: Eine Bereicherung für das gesamte  Quartier
Neben den insgesamt rund 2.900 m² Wohnfläche entstehen an der Hochäckerstraße zudem Nahversorgungsmöglichkeiten für die Anwohner: Im Sockelbereich umfasst das Gebäude einen Gewerbeteil mit Einzelhandelsflächen von insgesamt rund 600 m² Größe. Ein Tiefgaragengeschoss bietet sowohl Stellplätze für die Bewohner als auch für Kunden der im Erdgeschoss befindlichen Läden. Darüber hinaus entwickelt die Bayerische Hausbau einen Quartiersplatz, um den sich das Gebäudeensemble L-förmig schließt. Bepflanzte Bauminseln schaffen einen hellen und einladenden Charakter und machen den Quartiersplatz zu einem attraktiven nachbarschaftlichen Treffpunkt.

Gartenstadt Perlach – Zwischen Urbanität und Natur
Auf einem rund 19 ha großen ehemaligen Gärtnereigelände, das zwischen der Hochäckerstraße, der Peralohstraße, der Unterhachinger Straße und der Bundesautobahn A8 im Münchner Stadtteil Perlach liegt,  entsteht zentrumsnaher Wohnraum mit hohem Freizeitwert. Auf dem Areal werden zirka 1.100 Wohneinheiten mit insgesamt rund 122.000 m² Geschossfläche errichtet. In mehreren Bauabschnitten entstehen drei- bis fünf- und punktuell auch sechsgeschossige Gebäude, darunter Geschosswohnungsbau mit Miet- und Eigentumswohnungen sowie Reihenhäuser und Doppelhaushälften. Zudem integriert das Quartier Kindertagesstätten und eine Einrichtung für Kinder und Jugendliche.

Ein mittig durch das gesamte Areal verlaufendes grünes Band sorgt für eine parkähnliche Durchwegung des gesamten Gebiets. Weitere Grünflächen befinden sich in der direkten Umgebung: Im Südwesten liegt das Naherholungsgebiet Perlacher Forst, in östlicher Richtung bieten der Perlach Park und der Truderinger Wald Erholungs- und Freizeitmöglichkeiten. Ärzte, Apotheken, Schulen sowie Einrichtungen für den täglichen Bedarf sind in kurzer Zeit erreichbar. Auch das PEP Einkaufszentrum mit knapp 110 Shops und Gastronomiebetrieben ist nur wenige Fahrminuten entfernt. Neben dem direkten Anschluss an die BAB 8, die für schnelle Verbindungen ins Umland und die Innenstadt sorgt, ist das Quartier mit den fußläufig erreichbaren Buslinien 139 und 55 zudem an den öffentlichen Nahverkehr angebunden.

Über die Bayerische Hausbau
Die Bayerische Hausbau ist eines der großen integrierten Immobilienunternehmen in Deutschland. Mit einem Immobilienportfolio im Wert von rund 2,5 Milliarden Euro nimmt sie nicht zuletzt in ihrem Stammmarkt München eine Spitzenposition ein. Rund 200 Mitarbeiter tragen zu diesem Erfolg bei. Die Bayerische Hausbau bündelt die Bau- und Immobilienaktivitäten der Schörghuber Unternehmensgruppe. Das Leistungsspektrum umfasst die Geschäftsfelder Development und Immobilien. Dazu gehören klassische Bauträgeraktivitäten, professionelles Asset- und Portfoliomanagement sowie Property Management für die eigenen Bestandsimmobilien. Die Bayerische Hausbau ist Teil der Schörghuber Unternehmensgruppe, die neben dem Bau- und Immobiliengeschäft auch in den Bereichen Getränke, Hotel und Seafood unternehmerisch tätig ist.